Silke Ihden-Rothkirch

Redakteurin
Freie Mitarbeiterin Kommunikation und Bildung
die reha e.v. Soziale Dienste mit Kontur

Alle Beiträge von Silke Ihden-Rothkirch

Ziel- und Leistungsplanung

Mit der Ziel- und Leistungsplanung (kurz ZuLP) werden Betreuungs-Leistungen geplant. Dieses Instrument ist Teil des Gesamtplan-Verfahrens in Berlin.

Begriffe, DME, HW, JHL, Lebensbereiche, SIR

Lebensbereiche

Mit dem Begriff »Lebensbereiche« arbeitet die Ziel- und Leistungsplanung. Anhand der Lebensbereiche werden die Bedarfe einer Person beschrieben und die Betreuungs-Leistungen geplant.

Kopfstandmethode

Sie wollen Verbesserungen im Arbeitsalltag erreichen, neue Projekte anregen oder stockende Prozesse anschieben? Die Kopfstandmethode fragt, wie es noch schlechter geht.

»Leicht verständlich sprechen« am 19.10.

Wie kommuniziere ich so, dass mein Gegenüber mich verstehen kann? Ein Online-Workshop von capito Berlin vermittelt Grundlagen.

Workshop »Leicht Lesen« am 19.9.

Für Menschen mit Lernschwierigkeiten erweitert das Verstehen von Texten die Möglichkeiten ihrer Selbstbestimmung und fördert eine gleichberechtigte Teilhabe. Der eintägige capito-Workshop »Leicht Lesen« am 19. September vermittelt einführende praktische Grundlagen.

Lehrgang »Leicht Lesen« 2024

Wie müssen Informationen aufbereitet sein, damit Ihre Zielgruppe die Inhalte gut versteht und danach handeln kann? Lernen Sie die Leichte und Einfache Sprache kennen und anwenden! Am 26. Februar 2024 startet der nächste Lehrgang von capito Berlin.

Heimspiel

Zuhause – also dort, wo sich Menschen am besten auskennen und vertraute Personen um sich haben – agieren Menschen selbstbewusster und erfolgreicher.

Genogramm

Diese grafische Darstellung aller Familienmitglieder mehrerer Generationen stellt Beziehungen und Strukturen innerhalb einer Familie dar.

Familienrat

In einem »Familienrat« erarbeitet das soziale Netzwerk einer Person realisierbare Ansätze zur Lösung eines gravierenden Problems. …

Blitzlicht

Das »Blitzlicht« ist eine spontan einsetzbare Feedback-Technik für verschiedenste Gesprächs- und Gruppenformate. Sie fängt die Stimmung eines Momentes ein und lässt Raum für den unmittelbaren Ausdruck von Gefühlen und Meinungen. …

Sozialraumorientiertes Arbeiten

Sozialraumorientiertes Arbeiten bedeutet, Klient*innen soziale Teilhabe und Inklusion zu ermöglichen, indem Ressourcen im Sozialraum erschlossen und mögliche Barrieren abgebaut werden.

Materialien, SHE, SIR

Familienbrett – Gesprächsleitfaden

Als systemische Therapiemethode befasst sich das »Familienbrett« mit Beziehungskonstellationen und ihrer Veränderung. …

Familienbrett

Als systemische Therapiemethode befasst sich das »Familienbrett« mit Beziehungskonstellationen und ihrer Veränderung. …

Begriffe, HW, SIR

Wirkung, Wirksamkeit und Wirkungsmessung

Wirkung beschreibt in der Sozialen Arbeit immer eine Veränderung durch zielgerichtetes Handeln oder mit bestimmten Maßnahmen. Diese Veränderung kann bei einzelnen Personen, im individuellen Lebensumfeld dieser Personen oder in der Gesellschaft insgesamt erfolgen. …

Begriffe, SIR

Willens-Orientierung

Willens-Orientierung ist ein Wort aus der Wissenschaft der Sozialen Arbeit. Es bedeutet: In der Sozialen Arbeit steht der Willen des Menschen im Vordergrund. Der Willen ist etwas anderes als ein Wunsch. …

Begriffe, HW, SIR

Sozialraum-Orientierung

Ein Sozialraum ist das Lebens- und Wohnumfeld von Menschen. In einem räumlich abgegrenzten Gebiet, zum Beispiel einem Stadtteil, erfahren und gestalten Menschen ihre Umwelt, können aktiv sein und Kontakte zu anderen Personen haben. …

Begriffe, SIR

Partizipation, Mitbestimmung

Partizipation ist ein Fremdwort aus dem Lateinischen und wird mit zahlreichen Begriffen ins Deutsche übersetzt, unter anderem mit »Mitbestimmung« und »Teilhabe«. …

Begriffe, SIR

Funktionale Gesundheit

Funktionale Gesundheit ist ein Konzept, dass einen engen Bezug zur ICF hat. In der ICF sind Behinderungen sowie Kontext- und Umweltfaktoren beschrieben. Mit dem Begriff »Funktionale Gesundheit« werden diese Beschreibungen für die praktische Arbeit in der Eingliederungshilfe oder in der Pflege nutzbar. …

Begriffe, SIR

Behinderung

Das Wort Behinderung bedeutet heute: Eine Person wird lange Zeit oder immer darin behindert, ihr Leben selbstbestimmt und selbständig zu führen. Die Behinderung besteht darin, dass es Barrieren im Umfeld der Person gibt und die Person wegen ihrer Beeinträchtigung diese Barrieren nicht überwinden kann. …

Begriffe, HW, SIR

Bundes-Teilhabe-Gesetz

Der lange Name des Bundes-Teilhabe-Gesetzes – kurz BTHG – lautet: Gesetz zur Stärkung und Teilhabe von Menschen mit Behinderungen. …

Begriffe, SIR

Barriere-Freiheit

Das Wort Barriere-Freiheit bedeutet heute: Gebäude, Räume und Verkehrsmittel, Gebrauchs-Gegenstände, Automaten, Informations-Broschüren, Info-Tafeln, Hinweis-Schilder, Medien, Webseiten und Apps sind für Menschen mit Beeinträchtigungen genauso nutzbar wie für alle anderen.